Top

Ich bekomme immer wieder Fragen zu den besten Fotospots in Kappadokien. In diesem Beitrag teile ich meine liebsten Fotomotive mit euch! Außerdem erhaltet ihr wertvolle Reisetipps für euren eigenen Trip!
 Die märchenhafte Landschaft von Kappadokien war schon lang auf meiner Reiseliste, denn die einzigartigen Gesteinsformationen, welche bei einem Vulkanausbruch vor mehreren tausend Jahren geformt wurden, sind atemberaubend schön. Nach unserem ersten Besuch 2019 haben wir uns so sehr in die Gegend verliebt, dass wir Kappadokien dieses Jahr ein zweites Mal besucht haben.

In diesem Beitrag verrate ich dir meine Kappadokien Reisetipps sowie die schönsten Orte, die du auf keinen Fall verpassen darfst!

Die Anreise und wie du von Ort zu Ort kommst

Der nächstgelegene Flughafen von Göreme ist Kayseri. Er liegt nur einen kurzen Flug von Istanbul entfernt. Wir sind am späten Nachmittag am Flughafen gelandet von wo wir nicht etwa 45 Minuten nach Göreme gefahren sind.
Es ist absolut empfehlenswert, einen Mietwagen für die gesamte Zeit zu buchen, da man so viel flexibler ist und keine Gruppentouren buchen muss. Die wichtigsten Spots sind alle nur wenige Fahrminuten von Göreme entfernt. Es ist wichtig darauf zu achten, einen Jeep zu reservieren, da einige Strecken nur für Off Road Fahrzeuge geeignet sind.

Wieviele Tage sollten für eine Kappadokien Reise eingeplant werden?

Meiner Meinung nach reichen drei bis vier Tage vollkommen aus, um alles zu sehen. Die Gegend ist nicht sehr groß und alle Sehenswürdigkeiten sind nur wenigen Minuten voneinander entfernt. Die maximale Entfernung sind 30 Minuten zur Untergrundstadt in Kayseri. Obwohl wir diese Art von Reisenden sind, die sehr viel Zeit an einem Ort damit verbringen Fotos zu schießen, hatten wir in vier Tagen trotzdem noch Zeit, um zu entspannen. Wir haben unsere Zeit in Kappadokien aufgeteilt und zwei Tage in Göreme sowie zwei weitere in Uçhisar verbracht.

Wo lassen sich die Heißluftballons in Kappadokien am besten beobachten?

Dieses Jahr haben wir im Koza Cave Hotel übernachtet und uns absolut in dieses kleine familiengeführte Hotel verliebt. Das Hotel hat die höchste Rooftop Bar in Göreme, womit es der ideale Ort ist, um die Ballons am Morgen zu fotografieren. Anders als die anderen, der umliegenden Hotels, hat das Koza nur zehn Zimmer. Aus diesem Grund ist die Terrasse des Koza nie überfüllt und die wunderschönen Sonnenaufgänge können in aller Ruhe genossen und fotografiert werden.

Auch das Sultan Cave Suites bietet einen tollen Blick auf die Ballons am Morgen. Jeden Morgen wird sogar ein Tisch mit einen „Frühstück“ aufgebaut, welches nur für Fotos gedacht ist. Doch da es sich um ein größeres Hotel handelt, ist man hier am Morgen nicht allein und es sind rund 10-20 weitere Touristen da, welche alle Fotos machen wollen. Doch da die Terrasse nur für Hotelgäste zugänglich ist, wird es nie extrem überfüllt.

Nur wenige Minuten von Göreme entfernt, liegt das kleine Örtchen Uchisar. Hier befindet sich das wunderschöne Museum Hotel. Vom beheizten Pool kann über das gesamte Tal geschaut und am Morgen die Ballons beobachtet werden.

Solltest du Fotos mit den Ballons von Nahem haben wollen, dann eignet sich die Startzone der Heißluftballons dafür am besten. Die Ballons starten jeden Morgen vor dem Sonnenaufgang, daher solltest du früh da sein, um einen guten Platz zu reservieren. Sollte der Bereich zu voll werden, sperrt die Polizei die Straße manchmal sogar ab und lässt nur noch Gäste durch, welche eine Ballonfahrt gebucht haben – ein weiterer Grund um früh zu erscheinen. Der Abflugsort variiert je nach Wind und Anbieter, doch einen tollen Blick bieten sowohl das Rose Valley oder Paşabağ Valley.

Das Koza Cave Hotel

Rose Valley

Fliegen die Heißluftballons in Kappadokien jeden Tag?

Die Antwort is NEIN! Während unserer ersten Reise 2019 haben wir die Ballons an lediglich EINEM Tag gesehen, auch wenn es mehrere klare Sonnenaufgänge gab. Sie steigen nur auf, wenn der Himmel klar und es nicht windig ist. Die Chance sie zu sehen steigt natürlich, bei einer Reise im Frühling oder Sommer. Doch selbst Mitte April hatten wir nur an diesen einem Morgen Glück gehabt. Während unserer zweiten Reise in diesem Jahr sind sie jedoch nur an einem Morgen ausgefallen.

Lohnt sich eine Ballonfahrt?

Diese Frage kann ich zu 100% mit JA beantworten! Eine Ballonfahrt ist eine der schönsten Aktivitäten in Kappadokien und in keinster Weise überbewertet.
Je nach Anbieter befinden sich in einem Ballonkorb 16 oder 20 Personen. Dies mag zunächst sehr viel klingen, jedoch sich die Körbe sehr groß und in vier gleiche Segmente unterteilt für je 4-5 Personen. Wir haben uns für Turquaz Balloons entschieden, da sie einen sehr guten Ruf in Göreme haben und mit einer Maximalgröße von 16 Personen fliegen, womit jeder Gast einen garantierten Platz am Rand uns somit einen guten Ausblick hat. Die einzigartige Landschaft von Kappadokien aus der Luft zu sehen, während hunderte Ballons gleichzeitig aufsteigen und die Sonne langsam aufgeht, war eines meiner liebsten Erlebnisse! Dafür hat sich das Wecker Klingeln um 4:30 Uhr allemal gelohnt!

Hier kannst du die besten Ballonfahrten in Kappadokien buchen:

Powered by GetYourGuide

Die schönsten Orte & Fotospots in Kappadokien

Um all die einzigartigen Täler und anderen Orte Kappadokiens zu erkunden, ist es notwendig an einer Tour teilzunehmen oder einen eigenen Mietwagen zu haben – welches, wie schon erwähnt, die eindeutig bessere Option ist.

Die Touren starten täglich um etwa 10 Uhr. Somit sind die meisten bekannten Spots besonders von Vormittag bis zum frühen Nachmittag stark besucht – danach wird es meist ruhiger.

Die Täler in Kappadokien

Der Grund warum Kappadokien so bekannt ist, und wodurch es sich von anderen Orten abhebt, sind nicht allein die aufsteigenden Ballons am Morgen, sondern die Tatsachen, dass die Gegend vor tausenden von Jahren durch Vulkanausbrüche geformt wurde. Über die Jahre hinweg, haben Wind und Wasser bizarre Formationen aus dem weichem Gestein geformt, welche es so kein zweites mal gibt!

Diese Täler solltest du bei deiner Kappadokien-Reise auf keinen Fall verpassen:

Imagination Valley / Devrent Valley – einer der schönsten Orte in Kappadokien

Eines meiner liebsten Täler ist das Imagination Valley (Devrent Valley) und sobald du diesen Ort mit eigenen Augen siehst, wird dir sofort klar werden, woher er seinen Namen hat.

Das Tal verdankt seinen Namen der Tatsache, dass einige Felsen mit etwas Fantasie an Tierwesen oder andere Formen erinnern. Überall kann entlanggelaufen bzw. Geklettert werden, um tolle Ausblicke über die ganze Gegend zu genießen. Doch sollte man dabei immer sehr vorsichtig sein, da die Felsen sehr porös sind und lockere Steine schnell rutschig werden können. Es empfiehlt sich daher Sneaker anstatt von Sandalen zu tragen.

Auch das Imagination Valley ist einer der Punkte, an denen die Touristenbusse anhalten, doch machen die meisten nur einen kurzen Halt für ein Foto und fahren danach weiter. Dabei kann man hier so viel entdecken und die bizarren Felsformationen erkunden! Sobald du ein wenig tiefer in das Tal vordringst, wirst du hier kaum noch anderen Touristen treffen.

Monks Valley / Paşabağ Valley

Einer der bekanntesten und am meisten besuchten Orte in Kappadokien ist das Pasabag Valley, denn hier lassen sich die bekannten Fairy Chimneys finden, die einst als Rückzugsort für Mönche dienten. Außerdem lässt sich im Pasabag Valley einer der bekanntesten Fotospots in Kappadokien finden: Die Kapelle des Heiligen Simeon. In einen Fairy Chimney mit drei Spitzen gebaut, ist seine Form absaugt einzigartig und beliebt bei Fotografen. Doch auf Grund der vielen Besucher ist es nicht einfach, DAS bekannte Foto zu schießen. Dafür musst du entweder direkt zur Beginn oder zum Ende Öffnungszeit an Ort und Stelle sein und außerdem geduldig sein oder etwas Glück haben.

Pasabag war während unseres ersten Besuchs 2019 noch Eintrittsfrei, doch seit 2021 ist aus Gelände umzäunt und es wurde ein großes Kassenhaus errichtet, an welchem alle Besucher einen Eintritt von 20 TL (2 EUR) zahlen müssen.

Pasabag hat vom 1.April bis 1.Okober von 8 – 19 Uhr geöffnet, sowie 8 – 17 Uhr ab dem 1.Okotber bis zum 1. April.

Love Valley – ein besonderer Fotospot in Kappadokien

Im Love Valley siehts du die wohl einzigartigsten Gesteinsformationen in Kappadokien. Sobald du sie das erste mal zu sehen bekommst, wird dir sicher schnell klar, woher das Tal seinen Namen hat. Die Einheimischen nennen die Felsen „Pilze“, doch um ehrlich zu sein, sehen sie einfach aus wir gigantische männliche Körperteile! 😀
Aufgrund eines Vulkanausbruchs, wurde einst das gesamte Areal unter Asche bedeckt und blieb für eine sehr lange Zeit unberührt. Im Lauf der Zeit haben Wind und Wasser Stück für Stück diese speziellen Strukturen entstehen lassen.

Mit dem Auto bis in das Love Valley fahren

Der offizielle Spot ist ein Aussichtspunkt, von welchem aus das gesamte Tal überblickt werden kann. Doch wenn du direkt durch das Valley spazieren möchtest, ist es entweder notwendig etwa 30 Minuten pro Strecke zu laufen oder mit einen Auto mit Vierradantrieb unterwegs zu sein.

Fährst du die Straße vom Aussichtspunkt hinab und nach rechts, gelangst du auf der rechten Seite an eine Straße, welche ins Love Valley führt. Ein Schild mit „No vehicles beyond this point“ scheint das Hineinfahren von Autos zu verbieten. Jedoch ist es kein Problem für einen Wagen welcher für Off Road Strecken geeignet ist.

Am kleinen Parkplatz angelangt, wird schnell ersichtlich, dass hier nur wenige Besucher hingelangen, denn den meisten ist der Fußmarsch zu weit, oder sie wissen nichts von der kleinen Off Road Strecke.

Red Valley – der beste Fotospot in Kappadokien zum Sonnenuntergang

Um einen entspannten Abend zu genießen sollest du mindestens einmal das Red Valley besuchen. Es ist ein bekannter Ort, um den Sonnenuntergang zu bewundern, da er die rötlichen Felsformationen in ein Flammenmeer verwandelt. Doch trotz der hohen Popularität, ist das Red Valley in jedem Fall einen Besuch wert. Die Gegend ist sehr weitläufig, womit sich garantiert ein schöner Platz finden lässt, um die Atmosphäre zu genießen.
In der Nähe des Parkplatzes befinden sich kleine Restaurants, in denen du alkoholfreie Getränke trinken kannst, oder du gehst ein Stück weiter und genießt ein Glas Wein, welchen du dir mitgebracht hast.

Hier kannst du die besten Touren in Kappadokien buchen:

Diese Städte in Kappadokien sind einen Besuch wert:

Göreme

Der bekannteste Ort in Kappadokien ist Göreme. Hier befinden sich nicht nur die meisten der schönen Hotels, sondern von hier aus starten außerdem die Ballons am frühen Morgen. Solltest du nicht in Göreme übernachten sollen, lohnt sich ein Besuch trotzdem:

Göreme Open Air Museum

Die bekannteste Sehenswürdigkeit in Göreme ist das Open Air Museum. Es ist eine Gegend mot zahlreichen Kapellen und Kirchen, aber auch Wohn- sowie Lagerräumen, welche von den ersten christlichen Siedlern, bereits ab dem 2.-3. Jahrhundert nach Christus, in die Felsen geschlagen wurden. Viele der farbigen Wandmalereien im Inneren der Höhlen sind heute noch gut erhalten und können bestaunt werden. Wenn du etwas über die Geschichte von Kappadokien erfahren möchtest und hautnah erleben, wie die Menschen damals gelebt haben, dann darf das Göreme Open Air Museum nicht auf deiner Liste fehlen!

Der Eintritt beträgt 100 TL (10 EUR) pro Person und ist für Kinder unter 8 Jahren frei.

IMG_7811
IMG_7815

Geheimer Fotospot:

Direkt gegenüber vom Parkplatz des Göreme Open Air Museum befindet sich ein Felsen am Straßenrand, welcher wie ein großes Fenster aussieht. Er ist ein schöner natürlicher Rahmen für ein Foto mit den einzigartigen Felsformationen im Hintergrund.

Die besten Restaurants in Göreme:

Die Türkische Küche ist reichhaltig und lecker! Es gibt sehr viele Fleischvariationen wie Kebab (Hähnchen, Lamm oder Rind) oder Moussaka (gefüllte Aubergine mit Hackfleisch in Tomatensoße). Auch vegetarische Optionen aus Kichererbsen, Auberginen und andere Gemüsesorten gibt es in zahlreicher Art!

Ein sehr bekanntes Gericht für diese Region ist der Keramik-Kebab: In ein getöpfertes Gefäß wird Fleisch und Gemüse gefüllt, anschließend wird es verschlossen und für mindestens vier Stunden im Feuer gegart. Dabei schmort es im eigenen Saft und wird später mit Reis oder Brot serviert.
In Göreme haben wir ein nettes Restaurant gefunden, welches dieses traditionelle Gericht auf eine authentische Art zubereitet und serviert: Das inci cave. Dieses kleine und familiengeführte Lokal, ist unser liebsten Spot zum Dinner in Göreme. Besonders die Auberginenpaste oder auch die Köfte (eine Art Hackbällchen) und das Zitronen-Senf Hähnchen waren super! Außerdem gibt es leckere vegetarische Optionen. Das Essen war so gut, dass wir hier an zwei Abenden Essen waren 🙂

Die besten türkischen Ravioli (genannt Manti) haben wir jedoch im Turkish Ravioli House gegessen – es ist ein MUSS sie zu probieren! Sie sind mit Hackfleisch und Zwiebeln gefüllt und werden mit einer Tomatensoße, Joghurt und geschmolzener Butter serviert. Absolut lecker!

Uçhisar

Die kleine Ortschaft Uçhisar ist nur etwa fünf Minuten von Göreme entfernt. Hier befindet sich neben guten Restaurants sowie dem legendären Museum Hotel auch der höchste Punkt in Kappadokien: Die Uçhisar Burg. Sie bietet den besten Ausblick über die Landschaft und die Täler.  Besonders zum Sonnenuntergang ist es traumhaft!

Der Eintritt beträgt nur 20 TL (2 EUR) und die Treppen können bis zur Spitze hinauf gestiegen werden. Es ist keine von Menschen erbaute Burg, sondern, wie alle Formationen in der Gegend, ist es ein natürlicher Fels. Die Menschen erkannten bereits früh, dass sich in den weichen Stein leicht Höhlen und Stufen schlagen ließen um sich Behausungen, Lagerplätze etc. zu bauen.

DSC_0053
DSC_0088

Kaymakli

Von Göreme aus fährst du etwa 25 Minuten südlich nach Kaymakli, um die Untergrund Höhlen zu besuchen. In der Region gibt es einige dieser Tunnelsysteme, doch in Kaymakli befindet sich die größte. Es ist ein Labyrinth aus Höhlen, Gängen und Tunneln, welche über mehrere Etagen mit einander verbunden sind. Dabei ist das gesamte System so groß, dass hier ein ganzes Dorf samt Vieh leben konnte. Es gibt Wohnräume, Kapellen, einen großen Kochplatz, Ställe und selbst Höhlen, in denen Wein hergestellt wurde. So konnten die Menschen hier im Falle von Gefahren einige Zeit leben. Der Ausflug lohnt sich allemal, wenn man die Geschichte der Region hautnah erleben will.

DSC_0148
DSC_0149

Avanos

Der Hauptort der Gegend heißt Avanos. Es ist ein nettes Städtchen, um zum Beispiel eine Mittagspause einzulegen, nachdem du die zahlreichen Täler erkundet hast.
Dein Auto kannst du direkt im Stadtzentrum parken und schlender anschließend durch die kleine Altstadt, probier lokalen Wein oder spazier entlang des Flusses. Hier befinden sich kleine Imbissstände an denen es zum Beispiel türkische Eiscreme oder Döner für 10TL (1 EUR) gibt.

Der einzige Ort, welcher uns enttäuscht hat: Der Salzsee in Kappadokien

Während unserer ersten Reise in die Türkei, haben einen Tipp bekommen, den Salzsee von Kappadokien zu besuchen, welcher den Himmel wie ein gigantischer Spiegel reflektieren soll. Besonders die Bilder zum Sonnenuntergang, welche wir im Netz gefunden haben, sehen beeindruckend aus.

Also fuhren wir zwei Stunden südlich zum See, nur um festzustellen, dass er nicht ansatzweise so schön aussah, wie auf den Fotos. Dies mag zum einen daran gelegen haben, dass wir einen grauen und bewölkten Tag hatten, jedoch auch an der großen Menge an Touristenbussen, welche am See halten. Wir sind nicht länger als 5 oder 10 Minuten geblieben, bis wir uns wieder auf den Rückweg gemacht haben.

SaltLakeTurkey

Expectations… (source: havesomecolor.com)

IMG_7973

vs. Reality!

Kappadokien ist immer eine Reise wert

 Es ist einer dieser Orte, von denen ich nicht genug bekommen kann. Nachdem wir diese märchenhaften Ort nun schon zweimal bereist haben, versteh ich nur zu gut, warum Kappadokien bei vielen Menschen auf der Reiseliste steht!
Kappadokien ist das ideale Reiseziel für einen Kurztrip und kombiniert Abenteuer mit Romantik, sowie gutem Essen.

Ich hoffe dieser Beitrag mit den schönsten Orten und Fotospots in Kappadokien wird dir bei der Planung deiner eigenen Reise helfen! Wenn du weitere Impressionen sehen möchtest, dann schau dir gern mein Story Highlight „Turkey II“ auf meinem Instagram Profil @voyagefox_ an! 🙂

Sicher dir diesen Beitrag auf Pinterest!

post a comment