Top

Oh Costa Rica.. ein Paradies für Abenteuer und Naturliebhaber. Ich habe selten ein Land bereist, in welchem sich die Einheimischen so sehr mit ihrer Heimat und der Natur verbunden fühlen, wie hier! Die oberste Priorität der Menschen ist der Erhalt der einmaligen Landschaften & der Tierwelt Costa Ricas. Dies macht Costa Rica für mich zu einem ganz besonderen Reiseziel, welches gleichzeitig eine unglaubliche Fülle an verschiedenen Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten zu bieten hat. In diesem Beitrag verrate ich dir die besten Costa Rica Sehenswürdigkeiten & Reisetipps inklusive der schönsten Orte, welche du während deines Costa Rica Urlaubs auf keinen Fall verpassen darfst!

Wann ist die beste Reisezeit für deinen Costa Rica Urlaub?

In Costa Rica herrscht ein tropisches Klima mit einer Trockenzeit, welche grundsätzlich trocken und warm ist, sowie einer Regenzeit mit vermehrten Regentagen. Jedoch variiert das Klima stark von der Lage im Land. Die Hochländer sind deutlich kühler, während es an beiden Küstenregionen besonders während der Trockenzeit sehr heiß werden kann.

Die Trockenzeit von November – April ist besonders für Strandurlaube geeignet und hat den Vorteil, dass es kaum regnet und so gut wie keine Insekten gibt.

Die Regenzeit von April bis November hat auch ihre Reize. Durch den Niederschlag sind die Wasserfälle besonders intensiv, die Blätter üppig grün und überall blüht es. Meistens regnet es selbst in der Regenzeit nicht den ganzen Tag, sondern es gibt Regengüsse, welche nach einiger Zeit wieder nachlassen. Nur zwischen August und Oktober können komplette Regentage auftreten, weswegen ich diese Monate vermeiden würde.

Wieviele Tage sind für deinen Costa Rica Urlaub ideal?

Um die Vielfalt des Landes und die schönsten Sehenswürdigkeiten in Costa Rica zu erkunden empfehle ich dir 10-14 Tage für deine Reise einzuplanen – so wird deine Costa Rica Urlaub nicht hektisch und du verpasst keinen der schönsten Orte! Weiter unten im Beitrag findest du zu allen Destination eine Reisedauer-Empfehlung. 

Ist es sicher in Costa Rica mit einem eigenen Mietwagen zu fahren?

Ein Mietwagen ist für deine Costa Rica Reise essentiell, denn es gibt kaum Zug- oder Busverbindungen, welche durch das Land führen. Jedoch solltest du unbedingt einen stabilen SUV mit Vierradantrieb mieten, da die Straßen in einigen abgelegenen Regionen durch tiefe Schlaglöcher geprägt sind. Daher solltest du für längere Fahrten immer genug Zeit einplanen und Fahrten in der Dunkelheit vermeiden. Doch keine Angst, der größte Teil er Straßen ist in einer guten Verfassung und lässt sich sicher befahren. Mit einem Mietwagen bist du während deines Costa Rica Urlaubs besonders flexibel und kannst deutlich mehr des Landes erkunden, als ohne eigenes Auto.

Diese Dinge solltest du für deinen Costa Rica Urlaub im Gepäck haben:

  • mindestens eine wiederverwendbare Wasserflasche – in vielen Nationalparks dürfen ausschließlich diese Flasche mitgebracht werden, um Plastikmüll zu sparen.
    → Übrigens kannst du das Leitungswasser in Costa Rica, in allen bewohnten Gegenden trinken! Ich habe sonst einen sehr empfindlichen Magen, hatte in Costa Rica jedoch keine Probleme und habe während der gesamten Reise Leitungswasser getrunken.
  • eine dünne Regenjacke & Pullover – auch wenn Costa Rica eine tropisch warme Destination ist, kann es an einigen Orten aufgrund der Höhe kühl und nass werden
  • korallenfreundliche Sonnencreme – Sonnenschutz ist besonders an allen Stranddestinationen unerlässlich, doch achte unbedingt darauf, dass er nicht Korallenschädlich ist!
  • umweltfreundliches Insektenschutzmittel – wenn du in der Trockenzeit reist, wirst du es jedoch kaum brauchen, doch für Dschungel-Touren kann es Insektenstiche vorbeugen. Schädliche Chemie-Keulen sind in den Nationalparks und vor dem Schwimmen in Wasserfällen nicht erlaubt.
  • Screenshots deiner Reservierungsbestätigungen – seit Neustem musst du den Eintritt in fast alle Park vorher online reservieren und vor Ort die Bestätigungsmail vorzeigen. Leider hast du häufig keinen Empfang, weswegen es viel Zeit spart, dir bereits vorher Screenshots auf dein Handy zu speichern.
    Wenn du eine geführte Tour buchst, ist der Eintritt in der Regel bereits inbegriffen, so dass du dich nicht darum kümmern musst. Prüfe daher immer in der Beschreibung, ob der Eintritt inbegriffen ist, bevor du eine Tour online buchst.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Costa Rica

Welche Orte musst du während deines Costa Rica Urlaubs gesehen haben?

Die beste Art um Costa Rica zu erkunden ist während einer Rundreise mit dem Auto durch das Land! Diese Orte & Sehenswürdigkeiten in Costa Rica darfst du dabei auf keinen Fall verpassen:

Meine Karte mit den schönsten Sehenswürdigkeiten in Costa Rica:

San José – die Hauptstadt Costa Rica’s

Unterkunft:

Grand Hotel Costa Rica by Hilton → Buche deinen Aufenthalt hier!

Beginnen wir mit San José – der Hauptstadt des Landes – welche auf Grund der Lage des internationalen Flughafens, in der Regel der Start- und Endpunkt eines Costa Rica Urlaubs ist. Jedoch ist San José leider nicht sehr schön und bietet wenige Sehenswürdigkeiten. Da wir jedoch unseren Rückflug nach Deutschland am Morgen hatten und da es sich immerhin um die Hauptstadt handelt, haben wir die letzte Nacht im → Grand Hotel Costa Rica verbracht. Es ist das beste Hotel in Costa Rica und befindet sich am Hauptplatz mit dem Nationaltheater – so ziemlich der einzigen schönen Sehenswürdigkeit in der Stadt. Hast du also etwas verpasst, wenn du San José nicht in deinen Costa Rica Reiseplan integrierst? Meiner Meinung nach: Nein.

Der Corcovado National Park – Die beeindruckende Tierwelt Costa Ricas

Unterkunft:

Corcovado Private Villas → Buche deinen Aufenthalt hier!

Reisedauer: zwei Nächte

Nach unserer Landung in der Hauptstadt San José, sowie unserer Einreise in Costa Rica, haben wir direkt einen kurzen Weiterflug vom Domestic Terminal des Juan Santamaria Flughafens, nach Puerto Jiménez gebucht. Das Terminal liegt nur einige Schritte außerhalb des Internationalen Flughafengebäudes. Via dem Inlandsflug in einem winzigen Flugzeug ging es ab hier weiter in den Süd-Westen Costa Ricas auf die Osa-Halbinsel. Die besteht fast ausschließlich aus dichtem Regenwald und Stränden an der Pazifikküste.

Die Halbinsel ist beliebt dank einer beliebten Sehenswürdigkeit in Costa Rica: Dem Corcovado Nationalparks, welcher sich fast über die gesamte Halbinsel erstreckt. Hier findest du die höchste Dichte an Wildtieren in Zentralamerika: 375 Vogel- sowie 125 Säugetierarten haben hier ihr zu Hause! Dies macht 2,5% der weltweiten Artenvielfalt aus. Natur und Tierliebhaber sind hier also genau richtig.

Der Zutritt zum Nationalpark in Sirena ist nur mit dem Boot ab Puerto Jiménez oder ab Drake Bay möglich und streng limitiert. Auf eigene Faust kann man ihn daher nicht erkunden, sondern du musst im Voraus eine Tour buchen. Da diese schnell ausgebucht sind, solltest du sie mindestens 2 Monate vor deinem Reisedatum organisieren, um noch einen Platz für dein Wunschdatum zu erhalten. Jeder Gast wird namentlich registriert und kontrolliert. Jegliche Speisen, sowie Plastikflaschen dürfen nicht mit in den Corcovado Nationalpark gebracht werden. Lediglich Wasser in wiederverwendbaren Flaschen ist gestattet. Diese Regelung wurde eingeführt, um Müll zu vermeiden und Besucher vom Füttern der Tiere abzuhalten. Doch keine Sorge, im Park selbst, gibt es ein Restaurant zum Lunch, welches in der Regel bei allen Touren inkludiert ist.

→ Hier kannst du die gleiche Corcovado Nationalpark Tour ab Puerto Jimenez buchen!

→ Hier findest du Corcovado Nationalpark Touren ab Drake Bay!

Nach der Kontrolle geht es zu Fuß in den Regenwald, um nach Tieren Ausschau zu halten. Und es dauert nicht lang, bis wir Affenfamilien, Faultiere, Ameisenbären, bunte Vögel und sogar Tapire, Krokodile und vieles mehr sehen. Unser Guide hat nicht nur ein geübtes Auge, sondern ebenfalls ein Spektiv zum Beobachten der Tiere – ohne ihn hätten wir wohl nur ein Drittel aller Tiere entdeckt! Eine geführte Tour zahlt sich im Corcovado Nationalpark eindeutig aus!

Uvita – entspannte Küstenstadt

Unterkunft:

→ Hier findest du die besten Unterkünfte in Uvita

Reisedauer: zwei Nächte

Uvita ist eine der Sehenswürdigkeiten in Costa Rica, welche wir aus Zeitgründen leider auslassen mussten, welche du jedoch auf keinen Fall verpassen solltest! Die Küstenstadt befindet sich ebenfalls im Süden und ist bekannt für ihre tollen Strände, ihre Nähe zum Corcovado Nationalpark und beliebt zum Surfen & Whale Watching.

Die sind die besten Sehenswürdigkeiten, welche du in Uvita, Costa Rica erleben kannst:

  • Marino Ballena: ein einzigartig geformter Strandabschnitt im Nationalpark Marino Ballena in der Form einer Wal-Schwanzflosse
  • Entspannung oder Surfen an den schönen Stränden: Playa Uvita, Playa Hermosa, Playa Chaman und Playa Colonia
  • Walbeobachtung zwischen Januar und März oder Juli und Oktober, um Buckelwale zu sehen
  • Einer der schönsten Wasserfälle Costa Ricas: Nauyaca Wasserfall – zwei Wasserfälle mit einem natürlichen Schwimmbecken
  • Besuche den Uvita Wasserfall, in welchem du ebenfalls schwimmen kannst
  • Eine Bootstour durch den Mangrovenwald auf dem Sierpe Fluss zur Tierbeobachtung

Marino Ballena

Strand in Uvita

→ Aktivitäten Tipps in Uvita:

Manuel Antonio – eine der schönsten Sehenswürdigkeiten in Costa Rica

Unterkunft:

→ Hier findest du die besten Hotels in Manuel Antonio

Reisedauer: eine Nacht

Manuel Antonio Nationalpark

Der Manuel Antonio Nationalpark ist eines der absoluten Reisetipps für Costa Rica! Hier findest du nicht nur traumhafte Strände und blaues Wasser, sondern auch dichten grünen Regenwald, in welchem du Tierwelt Costa Rica’s bestaunen kannst. Während einer geführten Tour wirst du Dank der erfahrenen Guides, zahlreiche Tiere entdecken. Da es sich um den kleinsten Nationalpark in Costa Rica handelt, reicht ein voller Tag, um den Manuel Antonio Nationalpark zu erkunden und die traumhaften Strände zu genießen und zu Schnorcheln. Der Park ist wirklich der Mix aus Dschungel, Strand & Korallenriff.

→ Hier findest du die besten Touren für den Manuel Antonio Nationalpark

Öffnungszeiten & Tickets:

→ Der Manuel Antonio National Park ist von 7 bis 16 Uhr geöffnet (Dienstags ist er geschlossen)

→ Den Eintritt von 18,08 USD musst du auch hier wieder → online buchen! (Ich empfehle dir jedoch, eine  geführte Tour zu buchen, in welcher der Eintritt bereits inkludiert ist)

→ Es ist verboten jegliches Essen mit in den Nationalpark zu bringen, alle alkoholfreien Getränke sind jedoch erlaubt sind.

Monteverde

Unterkunft:

El Establo Mountain Hotel → Buche deinen Aufenthalt hier!

Reisedauer: zwei Nächte

Monteverde liegt 1,500m über dem Meeresspiegel, womit das Wetter hier deutlich kühler, als an der Küste, ist. Trotzdem ist die Gegend von dichtem tropischen Wald bewachsen, während Wolken in den Bergen hängen. Dies ergibt eine seltene Vegetation, welche nur 1% der weltweiten Wälder ausmacht: Den mystischen Nebelwald.

Monteverde Cloud Forest Naturschutzgebiet

Eine Tour durch den Nebelwald ist ein absolutes Highlight in Monteverde, um die einmalige Tier- und Pflanzenwelt hautnah zu erleben. Dank der dichten Nebelschwaden, hat der Wald eine mystische Stimmung. Charakteristisch ist die die rote Hängebrücke, welche durch das Naturschutzgebiet führt und einen tollen Kontrast zur Umgebung darstellt. Sie erinnert mich an eine kleine Version der Golden Gate Bridge!

Öffnungszeiten und Tickets:

→ 7 – 16 Uhr
→ Buche dein Ticket zum Monteverde Cloud Forest hier! (Mindestens zwei Tage im Voraus)
→ Preis: 26,- US-Dollar für ein Tagesticket

Mein Hoteltipp für Monteverde

Übrigens kannst du den Nebelwald nicht nur im Naturschutzgebiet sehen. Auch unser Hotel, das  El Establo Mountain Hotel befindet sich unmittelbar am Wald. Hoteleigene Pfade führen durch den Wald und der Ausblick aus den Zimmern ist traumhaft! Eine absolute Hotel-Empfehlung meinerseits!

Weitere Sehenswürdigkeiten in Monteverde, Costa Rica:

  • Besuche das Faultier Sanctuary im Selvatora Adventure Park – Hier leben Faultiere, welche nach Unfällen oder anderen tragischen Umständen gerettet wurden, aber leider nicht mehr allein in der Wildnis überleben können.
  • Direkt nebenan befindet sich ein Schmetterlingshaus mit zahlreichen bunten Arten, welche hautnah bestaunt werden können
  • Zipline Park: Eine beliebte Aktivität in Monteverde ist eine Zipline Tour durch und über die Baumgipfel der Nebelwälder. Es gibt verschiedene Anbieter → hier findet du unsere Tour!
  • Nachttour: Beliebt in den Nebelwäldern von Costa Rica ist eine Nachttour zur Tierbeobachtung. Die meisten Tiere in der Region sind nachtaktiv und kommen erst nach Sonnenuntergang aus ihrem Versteck.

Restaurantempfehlungen in Monteverde:

  • Wine & Grill Monteverde: Hier gibt es das beste Steak sowie Pasta & Pizza mit einem atemberaubenden Blick auf den Sonnenuntergang 
  • Taco Taco Monteverde: Die besten Tacos und Margaritas, welche wir in Costa Rica probiert haben! Eine absolute Empfehlung, auch zum Mittag

→ Aktivitäten Tipps in Monteverde:

Der Rio Celeste – ein absoluter Reisetipps für Costa Rica

Unterkunft:

Katira Treehouses → Buche deinen Aufenthalt hier!

Reisedauer: eine Nacht

Den schönsten Wasserfall in Costa Rica findest du im Tenorio Volcano Nationalpark: Den Rio Celeste Wasserfall!

Das Wasser des Rio Celeste Flusses hat eine intensiv türkis blaue Farbe, welche künstlich gefärbt zu sein scheint. Jedoch hat die Farbe einen natürlichen Ursprung: Kurz vor dem Rio Celeste Wasserfall fließen zwei Flüsse mit verschiedenen pH-Werten zusammen. Durch den abrupten Wechsel entsteht ein chemischer Prozess, welcher die Partikelgröße bestimmter Mineralien verändert, welche für die tiefblaue Farbe sorgen.

Wie gelangt man zum Rio Celeste Wasserfall?

Der Rio Celeste Wasserfall ist eine etwa 30-minütige Wanderung vom Eingang des Tenorio Volcano Nationalparks entfernt. Er ist einfach bis moderat und leicht machbar. Jedoch führen, kurz vor dem Wasserfall, 250 Stufen, 150 Meter hinab zum Wasserfall. Auf dem Rückweg müssen diese wieder erklimmt werden, was eindeutig der anstrengendste Teil der Tour ist. 

Oberhalb der Treppe, führt ein weiterer Trail den Fluss entlang, zur exakten Stelle, an welcher der Rio Celeste durch die Mischung zweier Flüsse entsteht. Die charakteristische blaue Farbe schient hier einfach aus dem Nichts zu entstehen. Es ist ein unglaubliches Naturschauspiel, welches du auf keinen Fall verpassen solltest. Die Wanderung ist an einigen Stellen etwas anspruchsvoller aber durchaus machbar und dauert rund 30 Minuten pro Richtung.

Öffnungszeiten und Tickets

Für deinen Besuch musst du im Voraus eine zeitgenaue Online-Reservierung vornehmen. Buche deinen gewünschten Slot unbedingt einige Tage im Voraus, da der Rio Celeste eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Costa Rica ist. Aus diesem Grund empfehle ich dir einen Besuch während des ersten Zeitfensters oder am späten Nachmittag, um die stärksten Besucherströme zu vermeiden.

Dies musst du vor deinem Besuch des Rio Celeste in Costa Rica wissen:

→ Der Eintritt ist von 8 – 14 Uhr möglich (bis 16 Uhr darf man sich im Park aufhalten) und kostet 12 US-Dollar pro Person.

→ Achtung: Im Nationalpark ist keine Mitnahme von Essen oder Plastikflaschen erlaubt. Trinkwasser darf ausschließlich in wiederverwendbaren oder Glasflaschen mitgebracht werden.

→ Hier kannst du dein Zeitfenster im Voraus buchen

→ Denk daran, einen Screenshot der Mail mit der Reservierungsbestätigung vorzubereiten, um sie den Guards vor Ort zu zeigen. Die Internetverbindung ist am Rio Celeste nämlich kaum existent.

Tubing im Rio Celeste

Innerhalb des Nationalparks ist das Baden im blauen Wasser leider verboten. Doch sobald du dich außerhalb des Tenorio Volcano Nationalparks befindest, kannst du dich überall abkühlen. Eine beliebte Aktivität ist Tubing im blauen Rio Celeste! Auf stabilen Schwimmreifen schwimmst du der Strömung des Flusses entlang. An einigen Stellen kann dies sehr schnell und abenteuerlich werden, weswegen ich sehr dankbar für Helm und Rettunsgweste war! Eine sehr lustige Aktivität, welche du bei deines Costa Rica Urlaubs nicht verpassen solltest!

→ Ich habe dir die Tour hier verlinkt!

→ Weitere Aktivitäten Tipps am Rio Celeste:

La Fortuna

Unterkunft:

→ Hier findest du die besten Unterkünfte in La Fortuna

Reisedauer: zwei Nächte

La Fortuna ist eine niedliche tropische Stadt, welche beliebt für ihre Wasserfälle, heißen Quellen und vulkanische Aktivität beliebt ist. Außerdem gibt es viele tolle Restaurants, Schokoladen-Geschäfte, Cafés, kleine Shops, … Die Stadt ist einfach tolle zum Stöbern und Genießen. Leider waren wir selbst nur für einige Stunden in La Fortuna, jedoch würde ich dir ein bis zwei Nächte vor Ort empfehlen, um die Sehenswürdigkeiten in der Umgebung zu genießen.

Der La Fortuna Wasserfall

Ein Highlight in La Fortuna ist der gleichnamige Wasserfall. Hier musst du dich um keine Online-Reservierung im Voraus kümmern, sondern kannst direkt vor Ort ein Ticket erwerben. Der Eintritt ist mit 18 USD nicht besonders günstig, doch es lohnt sich und der Gewinn wird zum Erhalt des Parks genutzt.

Ab dem Eingang führt ein Weg zunächst zu einer Aussichtsplattform, welche den Wasserfall und mit etwas Glück auch den Arenal Vulkan im Hintergrund überblickt. Danach beginnt der Wanderweg etwa 600 Stufen und 20-30 Minuten in den Dschungel hinein. Der Trail ist gut ausgebaut und sehr malerisch, denn er führt unter das Blätterdach des Regenwalds. Angekommen am Wasserfall kannst du die Aussicht genießen und im natürlichen Wasserbecken schwimmen. La Fortuna ist ein sehr beliebter Wasserfall, doch wenn du einige Schritte stromabwärts entlang des Flusses läufst, findest du ruhige Spots, von welchen aus tolle Fotos gemacht werden können.

Öffnungszeiten & Tickets des La Fortuna Wasserfalls:

→ 7 – 16 Uhr (Der letzte Einlass zum Wasserfall ist 16 Uhr, da er 17 Uhr schließt)

→ Tipp: Wenn du den La Fortuna Wasserfall in Ruhe genießen möchtest, empfehle ich dir entweder einen Besuch am frühen Morgen, oder am Nachmittag. Wir selbst waren gegen 15:30 Uhr da und sind als letztes gegangen. So konnten wir eine der schönsten Sehenswürdigkeiten in Costa Rica für einige Zeit ganz allein genießen (bis uns der Guide zum Gehen aufgefordert hat 😀 ).

Weitere Reisetipps für La Fortuna, Costa Rica:

  • Der Arenal Vulkan Nationalpark – der aktivste Vulkan des Landes gehört auf jeden Fall auf deine Reiseplan für Costa Rica. Der Nationalpark ist ideal zum wandern und um tolle Aussichten zu genießen.
  • Die El Salto Seilschaukel – hier kannst du auf einer Schaukel von den umliegenden Felsen in das kühle blaue Wasser springen. Eine willkommene Erfrischung, welche sehr fotogen ist!
  • Die heißen Quellen von La Fortuna – sie entstehen ganz natürlich, Dank der vulkanischen Aktivität in der Region. Der Zugang zu einigen heißen Quellen ist kostenpflichtig (Tabacon Hot Springs) während andere kostenlos zu besuchen sind.
  • Mistico Arenal Hanging Bridges – auf dem drei Kilometer langen Trail überquerst du mehrere Hängebrücken, welche durch das Blätterdach des Dschungels führen. Hier kommst du der Natur Costa Ricas ganz nah. Der Eintritt beträgt 26 USD pro Person.

Arenal Vulkan

La Fortuna Hot Springs

→ Aktivitäten Tipps in La Fortuna:

Der Poás Vulkan – eine eigensinnige Sehenswürdigkeit in Costa Rica

Der Poás Vulkan ist einer der sechs aktiven Vulkane in Costa Rica. Doch nicht nur das – er gilt auch als einer der aktivsten Vulkane der Welt mit einem der weltweit größten Vulkankrater. In diesem befindet sich ein türkis blauer Kratersee, welcher während eines Besuchs des Poás Vulkan Nationalparks gesehen werden kann. Vom Kraterrand überblickt man die erstarrte Caldera mit dem See als Farbtupfer in der Mitte. Da sich dieser jedoch in 2574m Höhe befindet, ist er nicht selten von Wolken behangen, welche die Aussicht versperren. Meist verziehen diese nach kurzem Warten, jedoch kann es auch passieren, dass der Ausblick vollends verborgen bleibt (wie es bei uns der Fall war 🙁 ). Wir haben geduldig zwei Stunden am Kraterrand gestanden und auf einen glücklichen Moment gewartet… jedoch ist dieser nicht eingetreten. Das ist eben die Natur…

→ Tipp: Um dir das gleiche Schicksal zu vermeiden, empfehle ich dir, vor deinem Besuch die Webcam aufzurufen, welche sich auf dem Kraterrand befindet. So kannst du die Wettersituation besser einschätzen. → Ich habe dir die Webcam des Poás Vulkans hier verlinkt.

Öffnungszeiten & Tickets:

→ 8 – 16 Uhr
→ Preis: 15 USD für Touristen
→ Tickets können auch hier nur durch das Online Buchungssystem entgegen genommen werden und werden vor Ort kontrolliert. Aufgrund des fehlenden Empfangs am Vulkan solltest du einen Screenshot der Bestätigungsmail bereithalten. → Hier kannst du dein Ticket buchen!

Wie wir den Krater gern gesehen hätten..

… & wie wir ihn leider gesehen haben.

Santa Teresa – Entspannung an der Pazifikküste

Unterkunft:

→ Hier findest du die besten Hotels in Santa Teresa

Reisedauer: zwei Nächte

Santa Teresa befindet sich an der Südspitze der Nicoya Halbinsel an der Pazifikküste. Die Region ist das „Bali von Costa Rica“ mit Boutique Hotels, Surfing Camps, Yoga Studios und Palmen welche sich am Strand sanft im Wind wiegen. Auf der Santa Teresa Street gibt es niedliche Cafés, kleine Shops, Food Tucks & Co., welche zum Schlendern einladen.

Wenn du einige Tage die Seele baumeln lassen möchtest, ein Buch am Strand lesen und die Zeit vergessen möchtest, dann ist Santa Teresa die ideale Beach Destination in Costa Rica.

Puerto Viejo – die Karibikküste Costa Ricas

Unterkunft:

→ Hier findest du die besten Hotels in Puerto Viejo

Reisedauer: zwei bis drei Tage

Auch die Karibikküste Costa Ricas ist eine Reise wert und der ideale Ort für einen Strandurlaub. Neben weißen Sandstränden findest du hier auch einen der einzigartigsten Strände in Costa Rica: Der Playa Negra hat, wie der Name bereits verrät, tiefschwarzen Sand, welcher in Kombination mit den grünen Palmen sehr malerisch aussieht. Puerto Viejo ist eine sehr relaxte Destination, welche zum Entspannen und „Nichts-Tun“ einlädt, doch hier sind einige …

Sehenswürdigkeiten in Puerto Viejo, Costa Rica

… welche du nicht verpassen solltest:

  • Nimm an einer Schokoladentour teil, um hautnah zu erleben, wie Schokolade angebaut und hergestellt wird
  • Besuche das Jaguar Rescue Center in welchem verletzte Wildtiere wieder aufgepäppelt werden
  • Genieße Punta Uva – den wohl schönsten Strand in der Puerto Viejo Region
  • Entspanne am Playa Negra – dem schwarzen Sandstrand
  • Besuche den Cahuita Nationalpark – der Eintritt ist frei und du kannst den Regenwald, Strand und das Korallenriff bestaunen

Ich hoffe dieser Beitrag mit meinen Reisetipps und den besten Sehenswürdigkeiten in Costa Rica, wird dir dabei helfen, deinen eigenen Costa Rica Urlaub zu planen. Denn wie die Locals gern sagen: Costa Rica ist PURA VIDA – das pure Leben!

Solltest du noch weitere Fragen haben, dann stell sie mir gern in den Kommentaren oder schick mir eine Nachricht auf Instagram. Dort findest du übrigens auch mein Costa Rica Story Highlight mit vielen Impressionen unserer Reise! 🙂

Sicher dir diesen Beitrag auf Pinterest!

post a comment